Landesfinale der Safetytour in Kapfenberg

Die Feuerwehrjugend beim Landesfinale der „Safety-Tour“

Die „Safety-Tour“ ist ein österreichweiter Kindersicherheitswettbewerb für Volksschüler der dritten und vierten Klassen. Die steirischen Feuerwehren führ(t)en bei diesen – durch den Zivilschutzverband Steiermark – organisierten Veranstaltungen bereits seit April diverse Werbeaktivitäten für die Feuerwehrjugend durch und hielten kleinere Schauübungen ab. Inszeniert und aufbereitet wurden diese von den jeweils zuständigen Jugendbeauftragten der steirischen Bereichsfeuerwehrverbände.
Beim Landesfinale der Safety-Tour“ im Franz-Fekete-Stadion in Kapfenberg am 12. Juni, sind über 300 Kids verschiedener Volksschulen angetreten, um den Landessieger zu ermitteln. Vor der Siegerehrung stand einmal mehr die Feuerwehrjugend im Fokus: Nach der Begrüßung durch „Moderator“ ABI d.F. Johannes Matzhold, der die Kids trotz glühender Hitze im Stadion so richtig in Stimmung brachte, informierten Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Gerhard Pötsch, Ehrenlandesfeuerwehrrat Dietmar Lederhaas, OBR d. ÖBFV Peter Kirchengast und OBI Mag. Bernd Wiltschnigg über die Nachwuchsarbeit im steirischen Feuerwehrwesen. So erklärte LBDS Gerhard Pötsch den Kids, dass es bei den Feuerwehren „für die Einsatzkräfte noch viel mehr zu tun gibt, als nur Feuer zu löschen“.

Unterstützt wurde Pötsch hier von Feuerwehrkameraden aus Bruck an der Mur und Kapfenberg, die Ausrüstungsgegenstände und Sonderdienste präsentierten. Die Kids zollten den Aktiven großen Respekt, alle wurden bei ihrer Vorführung vor dem Publikum von den Kids bewundernd „abgeklatscht“. Auch Feuerwehrjugendliche aus dem Bereich Bruck an der Mur präsentierten sich und gaben einen kurzen Einblick in ihre „coole Welt“ bei der Feuerwehr.

Auch die Feuerwehrjugend aus Kapfenberg - Hafendorf betreute den Jugendstand, sowie stand den anwesnden Jugendlichen zum Thema Feuerwehrjugend Rede und Antwort.

Zurück zum Menü