Übung: Brand in Wirtschaftsgebäude

Damit alle Kameradinnen und Kameraden immer bestens für Einsätze vorbereitet sind, werden immer wieder Übungen „im Gelände“ durchgeführt.
So auch am Montag dem 28.5. Annahme der Übung war ein Brand mit vermissten Personen im Reitstall Schloß Buchta.
Nach der Alarmierung wurde die Lage vor Ort vom Einsatzleiter erkundet und es stellte sich heraus, dass die vermissten Personen 3 Kinder waren, die beim Spielen im Stall vom Feuer überrascht wurden. Daher wurden 3 Kameraden mit den Atemschutzgeräten ausgerüstet um in den, wie bei der Übung angenommenen, verrauchten und brennenden Stall nach den Kindern zu suchen.
2 Kinder konnten rasch aufgefunden werden, das dritte Kind wurde erst nach längerem Suchen in einem Heuhaufen gefunden. Um sicher zu gehen, dass keines der Kinder großen Schaden erlitten hat, war auch das Rote Kreuz zugegen und die 2 Sanitäterinnen kümmerten sich so um die Kinder, wie es auch im Ernstfall nötig gewesen wäre. Hiermit wollen wir eine großes Danke an das Rote Kreuz Kapfenberg aussprechen, dass uns bei dieser Übung unterstütz hat.
Zum Einsatz kamen die Fahrzeuge TLFA 3000/200, HLF1-LB, MZF und MTFA mit insgesamt 17 Mann/Frau.
Auch möchten wir uns hiermit beim Betreiber des Reitstalls herzlich bedanken, dass er uns seinen Stall als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat. Am Ende der Übung wurde das Gelände mit ihm nochmals abgegangen, um bei einem Ernstfall, der hoffentlich nicht eintreten wird, zu wissen, wo mögliche Gefahrenquellen liegen könnten, bzw. wie man die Tiere aus den Boxen befreien kann.

Zurück zum Menü