Sicherheit in der Weihnachtszeit

Obwohl die Advents- und Weihnachtszeit die besinnlichste Zeit des Jahres ist, kommt es vermehrt zu Bränden durch Christbaumkerzen und Adventskränze. Daher gibt es einige nützliche Tipps zum vorbeugenden Brandschutz, die im Ernstfall Leben retten können:

 

ADVENTSKRANZ:

  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen!
  • Dürre und trockene Zweige erhöhen die Brandgefahr immens
  • Abgebrannte Kerzen durch neue ersetzen
  • Ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen einhalten
  • Fluchtwege immer freihalten

 

CHRISTBAUM:

  • Christbaum erst kurz vor dem Weihnachtsfest kaufen
  • In einem Gefäß mit Wasser und, wenn möglich, im Freien lagern
  • Den Christbaum fest und sicher aufstellen, sodass ein Umfallen nicht möglich ist
  • Ein Christbaumständer mit Wasser lässt den Baum langsamer dürr werden - bei einem ausgetrockneten Baum steigt die Brandgefahr!
  • Den Standort so wählen, dass er genügend Abstand zu anderen, vor allem zu leicht brennbaren Materialien wie Vorhängen, hat
  • Die Kerzen senkrecht und in geeignete Kerzenhalter stellen
  • Die Kerzen mindesten 20 Zentimeter vom nächsten Ast entfernt anbringen - nicht direkt unter einem anderen Ast
  • Lametta mindestens 20 cm von einer Kerze entfernt aufhängen
  • Auf Sternwerfer, wenn möglich, verzichten
  • Die Kerzen von oben nach unten und von hinten nach vorne anzünden, sonst besteht Gefahr, sich selbst anzuzünden
  • Auch hier gilt: Fluchtwege freihalten
  • Für den Fall, dass etwas passiert, einen Handfeuerlöscher oder einen Kübel mit Wasser griffbereit haben
  • Wenn es brennt: Fenster und Türen schließen (Eine fünf Zentimeter dicke, massive Eichentüre hat einen Brandwiderstand von 0,5 Stunden)
    Feuerwehr alarmieren: Notruf 122